ZMOT am 06.05. live im Multi-Pop-Salon

WuW_HeroesC19_ZMOT_kl

Der Multipop-Salon in der Friedrich-Ebert-Straße 14 versteht sich als Produzentengalerie. Nicht nur für bildende Kunst, sondern auch für Musik und mediale Werke. ZWOT proben hier und werden im Rahmen des Tages des offenen Ateliers ihren ersten Auftritt in Cottbuser durchführen. ZMOT ist  „Zero Moment of Truth“  und kombiniert Videoprojektion und Minimal Pop Poetry. Beteiligt sind Sarah Döring (Vocals/Melodica), Ralf Schuster (Vocals/Akkordeon) und Wanda Ullrich (Bass). ZMOT verstehen sich als Konsumverweigerer, benutzen bevorzugt gebrauchte Musikinstrumente, filmen mit der Pocketkamera und spielen abgelegte Lieder des Akkordeon Salon Orchesters. Tiefsinnige Texte und intellektuelle Themen für abgebrühte Kulturexperten und solche, die es werden wollen. Die 30-Minütige Performance von ZMOT startet als Vorabendprogramm bereits um 18:00.

Brandaktuell ist ihr neues Video, das Einblick in einen nicht ausreichend gewürdigten Reichtum der DDR-Bezirksstadt Cottbus gibt: Es zeigt etliche der zahlreichen Skulpturen im öffentlichen Raum der Innenstadt. Speziell die Stadtpromenade war ein gelungenes Beispiel für die DDR-Moderne. Inzwischen haben die Nach-Wende-Investoren einiges verändert/verhunzt/verbessert (für jede dieser Möglichkeiten gibt es Beispiele), doch die Skulpturen sind fast alle erhalten. Manche von ihnen sind allerdings eher kurios als wirklich hübsch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s